Zeremonienmeister

Der Zeremonienmeister ist - wie der Name schon sagt - für den reibungslosen Ablauf der Eiswette verantwortlich. Bei der Eisprobe am Punkendeich ist er der erste und begrüßt das wartende Publikum im schönsten Plattdeutsch. Der Ablauf der Eisprobe ist natürlich fest geplant, aber das kleine Open-Air-Spektakel wird auch etwas von Wind und Wetter, Witz und Spontaneität geprägt.

Deutlich strenger ist der Ablauf beim Eiswettfest. 2006 hat Stefan Bellinger das Amt des Zeremonienmeisters übernommen und achtet auf die genaue Einhaltung des Programms. Inklusive seiner eigenen Aufgaben versteht sich, so führt er zum Beispiel Präsident, Bürgermeister und Ehrengäste in den Saal zu ihren Plätzen. Er hat den Zeitplan genau im Blick, und wenn eine Rede zu lange dauert, wird die Zeit für den Nachtisch eben gekürzt. Da gibt es kein Pardon.