RauPiPau

Etwa zur Hälfte des Eiswettfestes werden die Gäste vom Präsidenten zur RauPiPau vergattert. Eine einstündige Pause, in der sie „unter dem Schutz des deutschen Markenrechts Gelegenheit haben, eine Zigarre zu rauchen, Bier zu trinken und sich Erleichterung zu verschaffen.“ Die RauPiPau der Eiswette wurde nämlich ganz offiziell ins Markenregister eingetragen. Dabei ist sie ausgerechnet der inoffizielle Teil des Eiswettfestes, bei dem der Gedankenaustausch in freundschaftlicher Atmosphäre im Vordergrund steht.