Festfolge

Das Eiswettfest dauert ziemlich genau acht Stunden und die sind auch noch minutiös durchgeplant. Jahr für Jahr dieselbe Festfolge mit besonders viel Essen, Trinken und Reden, aber dafür besonders wenig Bewegung zwischendurch - kann man das aushalten? 

Und ob! Das kann man nicht nur aushalten, das kann man sogar genießen. Und wird später feststellen, dass diese acht Stunden tatsächlich wie im Fluge vergangen sind. Darum sollte man sich von der Festfolge nicht abschrecken lassen, und sie jetzt und hier nur zu rein informativen Zwecken lesen. 

14.30 Uhr
Empfang des Präsidiums im Foyer

Einzug der Gäste in den Saal

Glockenzeichen des Präsidenten

Vorspeise

Ansprache des Präsidenten

Rechnungsablage durch den Schatzmeister
und Prüfungsbericht

Suppe

Deutschland- und Bremen-Rede

Nationalhymne 

Bratengang

Austragung der Eiswette

Raupipau

Aufruf des Schatzmeisters zur Sammlung für die
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Nachtisch

Ehrung der Jubilare und Aufnahme der Novizen

Gäste-Rede

Bekanntgabe des Sammlungsergebnisses
durch den Schatzmeister

22.30 Uhr
Schlussworte des Präsidenten